Einen alten Baum soll man nicht verpflanzen

Einen alten Baum soll man nicht verpflanzen

4. April 2013 12:01 0 comments

Einen alten Baum soll man nicht verpflanzen

Mein Vater hat 50 Jahre in seinem Haus gelebt. In diesem Haus bin ich aufgewachsen. In diesem Haus bin ich mit meinen eigenen Kindern oft zu Besuch gewesen. Wir hängen alle an ihm. Am meisten natürlich mein Vater. Er ist ein rüstiger Mann, einer von denen, die schon immer zehn Jahre jünger geschätzt wurden. Aber was wird, wenn er nicht mehr rüstig ist? Ein Auszug wäre sein Tod. Aber mit einer 24 Stunden Betreuung würde er wahrscheinlich hundert Jahre alt werden.

24 Stunden Betreuung, wie sie nicht sein sollte

Es ist bedauerlich, aber lehrreich, wenn jemand anders für uns die schlechten Erfahrungen macht. In diesem Fall ist es mein Studienfreund mit seiner gebrechlichen Mutter gewesen. Die erste Agentur für Pflegekräfte zur Rund um die Uhr Betreuung, die er kontaktierte, nahm eine saftige Vermittlungsgebühr – ohne zu vermitteln. Danach kam eine nette selbstständige Pflegekraft aus Ungarn ins Haus – scheinselbstständig, wie sich herausstellte, als sie sich einen Knöchel brach. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits eigene Recherchen im Internet begonnen.

Rund um die Uhr Betreuung legal und kompetent

Rund um die Uhr Betreuung kann legal (im Rahmen eines Dienstleistungsvertrags), kompetent (von ausgebildeten Pflegekräften erbracht) und ohne versteckte Gebühren sein. Pflegevermittlungsdienste wie http://www.diadema-pflege.de vermitteln Ihnen Pflegekräfte zur 24 Stunden Betreuung ohne Provisionen oder Vermittlungskosten. Als Kunde haben Sie ein vierzehntägiges Kündigungsrecht und können die Dienstleistung steuerlich absetzen. Vor, während und nach der Entsendung werden Sie von der Agentur persönlich betreut. Mit diesem Service könnte mein Vater seinen hundertsten Geburtstag zu Hause feiern.

Comments are closed